Saarschleife - Tafeltour

Die Saarschleife bei Orscholz/Mettlach
Die Saarschleife bei Orscholz/Mettlach

Die Saarschleife, welcher Wanderbegeisterte hat noch nicht davon gehört oder gesehen. Gerade auch durch den Weitwanderweg Saar - Hunsrück Steig oder den vielen Prädikats Wanderwegen ist die Region sehr bekannt geworden. 

Und so bot es sich an, von Völklingen nach Orscholz an die Saarschleife zu fahren. Ich fand in der Pension Dreiländereck eine sehr gute Unterkunft. Gegen Abend machte ich eine erste Erkundungstour. Von der Pension waren es ca. 20 Minuten bis an den Aussichtspunkt Cloef.

Imposant ist das Bauwerk des Baumwipfel Pfades das über der Cloef thront. 

Alte knorrige Eiche an der Tafeltour
Alte knorrige Eiche an der Tafeltour

Am  Morgen ging es zeitig los, und so machte ich mich zur Cloef , wo mein Einstig in die Tafeltour Wanderung lag. Es war noch sehr ruhig , und so folgte ich immer dem Schild mit der Kochhaube .  Immer wieder hatte man tolle Ausblicke auf die Saar und den wunderschönen knorrigen Eichen. Man folgt den Weg bis nach Mettlach.

Alter Turm in der Alten Abtei in Mettlach
Alter Turm in der Alten Abtei in Mettlach

In Mettlach kann man die Alte Abtei besichtigen in der Villeroy und Boch ein Besucherzentrum hat. In dem Park steht auch der Alte Turm . 

Man folgt der Kochmütze durch die kleine Fußgängerzone. Hier gibt es auch Cafes und andere Gastronomie Betriebe . Ich war in der sehr guten Bäckerei Marxen. Anschließend geht der Weg vorbei an der sehr schönen St. Lutwinus Kirche und dem Friedhof. Nun steigt der Weg hoch in den Wald in Richtung Burg Montclair.

 

 

 

Burg Montclair auf der Saarschleife
Burg Montclair auf der Saarschleife

Schließlich gelangte ich zur Burg, aber leider war sie geschlossen, Montags ist Ruhetag. Nun, da ich mich besser informieren müssen, und mir schwante böses. Der Weg Führte weiter zum Fähranleger an der Saar. Hier verkehrt eine kleine Personenfähre, außer Montags. Ok, ich überlegte alles Optionen und entschloss mich an der Saar entlang zurück nach Mettlach zu laufen. Immerhin bekommt man hier ganz neue Eindrücke und Aussichten . Wie unter anderem auf die Schwefelfelsen. 

Kurz vor Mettlach konnte ich über die Saarschleuse auf die Gegenüber liegende Seite. Und von dort zurück an der Saar zum Fähranleger. Dies waren ca. 7 km Umweg.

Wasserkaskade im Steinbachtal
Wasserkaskade im Steinbachtal

Vom  Fähranleger steigt der Weg gemächlich hoch in das schöne Steinbachtal. Immer wieder sieht man den Bach oder eine der kleine Kaskaden. Auch überquert man immer wieder über Holzbrücken den Bach. Dann wird es Steiler und es kommen einige Treppenpassagen. Nach dem Anstieg flacht der Weg wieder ab und man folgt dem Weg und bekommt immer wieder schöne Ausblicke . 

Nun ist es auch nicht mehr weit und man hört schon das Toben und schreien vom Baumwipfel Pfad .

Hier schließt sich auch die Runde, und ich muss sagen, ein wirklich toller Wanderweg.